Die-Frickler.org

Wir haben Zweigstellen in jeder Nervenheilanstalt!



Wer oder Was sind wir?

Keine Antwort

Wer sind wir? Was tun wir?

Die-Frickler.org ist ein Blog Projekt, bei dem sich ein paar kreative Bastler zusammengeschlossen haben um über ihrer Projekte zu berichten.
Dabei steht meist der kreative Umgang mit Elektronik im Vordergrund.

Ganz getreu dem Motto: „Wir haben Zweigstellen in jeder Nervenheilanstalt“ sind die meisten Projekte auch gehalten. Verrücktheit und zugleich geistiges know how kommt in jedem Projekt vor.
Sei es eine einfache Blinkschaltung oder Abfolge verschiedener Logikroutinen bis hin zur komplexen Steuerung – vom alltäglichen Problem bis hin zum unnatürlich futuristisch Wirkenden Ideen – wir kennen eine Lösung und machen uns Gedanken über deren Umsetzung.

Hinter jedem Projekt, auch wenn es winzig und nutzlos erscheint, steckt ein tieferer Sinn. Auch wenn auf den ersten Blick nicht erkennbar, aber der Projektersteller kennt ihn und wusste ihn mit seinem Wissen und Können in die Tat umzusetzen.

Wichtig bei jedem Projekt ist, dass Sicherheit an aller erster Stelle kommt, allein schon um später hier in diesem Blog das neu erworbene Wissen mit den anderen teilen zu können. Fehler lassen bei unseren Projekten meist keine Ausreden zu.
Jedes helle Köpfchen in unserem Team kennt seine Grenzen, weiß worauf er sich einlässt und legt auch dementsprechend die Sicherheitsvorkehrungen aus. Auch im Vorhinein weiß er, ob der das Projekt breitem Publikum vorführen wird oder nur zuhause im eigenen Bastelraum aufbaut.

Warum dieser Blog?

Wir möchten den „Anderen“ zeigen, dass wir nicht viel anders sind als die „Anderen“. In jedem Menschen steckt ein Funke des Wahnsinns drin. Man muss nur diesem Funken etwas geben, das er entzünden kann. Dann erst wird aus dem „Normalen“ das Fantastische, das Kreative, der der von den „Anderen“ spricht.
Das was wir hier machen, ist im Grunde nichts weiter, als einen Gedanken in die Tat umzusetzen. Sich weitere Gedanken um einen Gedanken zu machen, einfach der Fantasie freien Lauf zu lassen, sich mit Themen befassen, die vielleicht bei vielen auf Skepsis stoßen, gemieden werden oder gar abgelehnt und verpönt sind.
Wir sagen uns, trau dich, zeig es allen, dass es genau diese Gedanken sind, die uns von der Masse trennen, die aus uns das Individuum schaffen. Und jeder hat Gedanken. Bei dem einen gehen sie in die Richtung der Bildhauerischen Kunst, beim anderen in die Poetische Kunst und bei uns in die Kunst, mit Elektronen zu jonglieren.
Alles ist Kunst.

Geschrieben von michael @die-frickler.org

am 18. September 2010 um 22:28 Uhr