Die-Frickler.org

Wir haben Zweigstellen in jeder Nervenheilanstalt!



LED-Belichter (Teil 1 von 2)

Keine Antwort

Hallo!

Nachdem ich eine Ätzküvette gebaut habe und mich die Toner-Transfermethode für anspruchsvollere Layouts nervt, habe ich beschlossen einen LED-Belichter zu bauen.  Warum LED? Die entsprechenden LEDs sind bezahlbar und es ist eine Art herrausforderung. Weiterhin gibt es, so hoffe ich, ein relativ scharfes Bild, da die LEDs einen Abstrahlwinkel von ca 20° haben.

Also zuerst flugs auf eBay nach einem entsprechenden UV-Leds gesucht und auch schon ein Angebot von 100 Stück zu 20 Euro (inc. Versand gefunden).  Warum gerade 100? Ich habe es geschafft auf der, von meinem Eagle unterstützen Platinengröße, genau 90 Stück unterzubringen.

Aus den restlichen 10 LEDs baute ich ein 3×3 LED-Testarray um mithilfe der Ocean Optics-Spectra Suite die Wellenlänge zu bestimmen.  (Vielen Dank an meine Schule das GymGer😉 )

Nach einer Messung im des Arrays in einem abgedunkelten Raum, läßt sich folgende Spektraverteilung sehen:

Spektraldiagramm der UV-LEDs

Man sieht einen Peak bei etwas über 410nm.  Das von mir angestrebte Material sieht ein Wellenlängenoptimum von ca. 400 mn. Aus diesem Grund sehe ich die LEDs als geeinget an um den Belichter zu bauen.

Im nächsten Schritt werde ich das Layout zur Platine bringen (Toner-Transfer), die Löcher bohren und alles verlöten (da kommt Freude auf).

Sobald ich diesen Schritt abgeschlossen habe und den dem Belichter eine Box spendiert habe (d.h. der Belichter ist fertig) werde ich mich mit dem zweiten Teil melden und euch von den Ergebnissen berichten

Geschrieben von jwacalex @die-frickler.org

am 12. Februar 2011 um 02:12 Uhr

Antwort schreiben