Die-Frickler.org

Wir haben Zweigstellen in jeder Nervenheilanstalt!



Facharbeit: Raumklimaerfassung

Eine Antwort

Hallo!

Nachdem die Facharbeit endlich fertig ist, werde ich sie auch hier veröffentlichen.

Thema der Arbeit: Raumklimaerfassung

Kurzzusammenfassung:

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung eines computergestützten Erfassungssystemes für die drei Raumklimafaktoren CO2-Konzentration, Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Mit den so erfassten Daten wird die Qualität des Raumklimas während einer Schulstunde gemessen und unter der Fragestellung „Ist Stoßlüften während des Unterrichtes wichtig, hilfreich oder gar sinnlos?“ ausgewertet.

Hierzu wurde ein Messsystem, auf einem ATMega32-Microcontroller basierend, entwickelt. Die Erfassung, sowie Auswertung der Daten erfolgt über ein angeschlossenes PC-System mit einer GUI1, die es ermöglicht, Messdiagramme übereinanderzulegen.

Anhand dieser Ergebnisse ist es möglich, die Raumnutzung, bzw. Lüftungshinweise zu optimieren. Das System besteht aus zwei Komponenten – der Messhardware sowie der Erfassungssoftware.

Diese Kombination ermöglicht einen flexiblen und einfachen Einsatz. Es ist somit möglich, das Messmodul dieser Arbeit im Rahmen eines Physikpraktikums nachzubauen und selbst Messungen zu tätigen.

Aus diesem Grund wurden sehr einfach zu beschaffende, beziehungsweise leicht zu verarbeitende Komponenten gewählt. Die Schaltpläne sowie die verwendete Software bestehen hauptsächlich aus Open-Source-Komponenten. Weiterhin wurde die Software sehr genau dokumentiert, um den Aufbau eines Messsystems zu erleichtern.

Ein erster Praxiseinsatz erfolgte am Gymnasium Geretsried: zwei Messungen während einer normalen Unterrichtssituation und eine während einer Klausur.

Die Auswertung der Daten zeigt, dass nicht die Luftfeuchtigkeit der negative Faktor im Raumklima ist, sondern entweder die CO2-Konzentration oder eine zu hohe Temperatur.

Diese Kombination ermöglicht einen flexiblen und einfachen Einsatz. Es ist somit möglich, das Messmodul dieser Arbeit im Rahmen eines Physikpraktikums nachzubauen und selbst Messungen zu tätigen.

Aus diesem Grund wurden sehr einfach zu beschaffende, beziehungsweise leicht zu verarbeitende Komponenten gewählt. Die Schaltpläne sowie die verwendete Software bestehen hauptsächlich aus Open-Source-Komponenten. Weiterhin wurde die Software sehr genau dokumentiert, dadurch gibt es beim Aufbau eines Messsystems keine Probleme.

Um die Wichtigkeit dieser Messungen zu veranschaulichen, wurden drei Messungen am Gymnasium Geretsried durchgeführt. Zwei Messungen während einer normalen Unterrichtssituation und einer während einer Klausur.

Die Auswertung der Daten zeigt, dass nicht die Luftfeuchtigkeit der negative Faktor im Raumklima ist, sondern entweder die CO2-Konzentration oder eine zu hohe Temperatur.

Downloads:

Download des PDF

Lizenzinformation zur Arbeit:

Creative Commons Lizenzvertrag
Facharbeit: Raumklimaerfassung von Alexander Böhm [jwacalex] steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Sämtliche Urhebern fremder Inhalte sind im Quellenverzeichnis aufgelistet. Die Inhalte unterliegen in diesem Fall nicht der o.g. Lizenz

 

1Graphical User Interface – Graphische Benutzeroberfläche

Geschrieben von jwacalex @die-frickler.org

am 30. Januar 2011 um 13:14 Uhr

Getaggt mit , ,

Eine Antwort für 'Facharbeit: Raumklimaerfassung'

Kommentare mit RSS abonnieren or TrackBack zu 'Facharbeit: Raumklimaerfassung'.

  1. Update: Vollständige Fassung hochgeladen

    Geschrieben von jwacalex

    am 4. Februar 2011 um 23:14 Uhr

Antwort schreiben